Aug
11
2010
0

Wanderklub bei Bumi Mirador

wanderklub_bumimirador


Bei Sam Nok ist Samstag ein feines Sommerfest. International wird geschlemmt, Kultur zelebriert und abends geht’s dann wanderklubbig ab.


WANDERKLUB bei BUMI MIRADOR
mit Dave the Sheikh
Samstag, 14.8.2010, ab 21 Uhr
Sam Nok, Vahrenwalder Str. 209a, Hannover-Vahrenwald
Haltestelle Windaustr. (Linie 1)
Eintritt: 5 €

Facebookevent.


Written by gg in: 2010, Allgemein, Wanderklub |
Jul
21
2010
3

Tschüss, Club am Pool

Aus unserer liebsten Sommerveranstaltung ist ein Sommerdrama geworden. Erst der Nerv um die Lärmgeschichte, nun die Katastrophe vom letzten Freitag. Wir hoffen, dass es der jungen Frau bald wieder besser geht und dass die Polizei gute Arbeit leistet. Die Ereignisse und auch die allgemeine Situation am Freitag haben uns nachhaltig die Laune verdorben.
Deshalb ist nun wirklich Schluss mit lustig. Gemeinsam mit dem Limmer Volksbad haben wir entschieden, dass der Club am Pool nicht fortgesetzt wird. Ende, Aus, Schluss.
Passendere Worte über schöne Nächte am Pool folgen, zur Zeit fühlen wir uns aber nicht danach und finden einen happy Rückblick unangemessen.
Wer Fotos vom Freitag hat, maile sie uns bitte an team@limmervolksbad.de. Vielleicht könnten sie helfen einen Täter zu finden.

Written by gg in: 2010, Akut! |
Jul
20
2010
4

Zeugenaufruf!

Versuchte Vergewaltigung in Limmer

Bereits am vergangenen Samstag gegen 02:00 Uhr ist es in einem Schwimmbad an der Straße Stockhardtweg (Limmer) zu einer versuchten Vergewaltigung einer 20-Jährigen gekommen. Der bisher unbekannte Täter lauerte der jungen Frau auf und fügte ihr schwere Verletzungen zu. Die Kriminalpolizei sucht nun dringend Zeugen!

Die 20-jährige Frau war während einer Party alleine zum Austreten in einem Gebüsch gewesen, als ein unbekannter Mann ihr folgte und auf sie zukam. Aufforderungen, wegzugehen, ignorierte er. Der Angreifer hielt die 20-Jährige fest, brachte sie zu Fall und versuchte, ihr die Unterwäsche auszuziehen. Als sich die junge Frau vehement wehrte, schlug ihr der Täter so lange in das Gesicht, bis sie bewusstlos wurde. Inzwischen ist das Opfer vernommen worden und kann den Mann wie folgt beschreiben: etwa 25 Jahre alt, zwischen 1,70 Meter und 1,75 Meter groß, muskulös, südländisch, kurze, dunkle, glatte Haar. Nach der Tat wurde die Verletzte in ein Krankenhaus transportiert. Der Täter hat ihr unter anderem diverse Prellungen zugefügt. Die Polizei geht von versuchter Vergewaltigung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Beamten bitten Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 mit dem Kriminaldauerdienst Hannover in Verbindung zu setzen. / tr, ste

http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Written by gg in: 2010, Akut! |
Jul
19
2010
0

Freitag, 23. Juli 2010 - Maximal am Pool

23072010


Gut, gut. Kommen wir zum Rave. Das ist zumindest die Richtung die die Maximal Gang (Rowe, Infone, Jizzo, Costa) nun seit fast drei Jahren sehr erfolgreich eingeschlagen hat. Ein erquickender Mix aus House, Electronica, Disco und was sonst noch Herz und Ohren erfreut, durchschallt am Freitag, den 23. Juli 2010 das Limmer Volksbad.


MAXIMAL AM POOL im LIMMER VOLKSBAD
Maximal Gang
Freitag, 23.7.2010, ab 21 Uhr
Eintritt: 5 €
Einlass ab 18 Jahren, kein Erziehungsauftrag.

Facebookevent.


Written by gg in: 2010, Ausgehen! |
Jul
15
2010
0

16. Juli - Außengastronomie mit Beschallung im Limmer Volksbad

16072010


Love, Peace, and Happiness. Das ist unser Wunsch. Hipshakin’ funky Tunes und alles Gute die Realität. Hannovers bester Welshman steht an den Decks, schlürft Champagner und will euch naked dancen sehen.

Das wird ein Spaß.


CLUB AM POOL AUßENGASTRO mit BESCHALLUNG im LIMMER VOLKSBAD
It’s good for your soul
DJ Dick le head
Freitag, 16.7.2010, ab 21 Uhr
Eintritt: 5 €


Written by gg in: 2010, Ausgehen! |
Jul
14
2010
0

Freitags geht’s weiter

Mit einer Einpegelung der Anlage und dem zugehörigen Messprotokoll kann es Freitag im Limmer Volksbad dann weitergehen.

Eine entspannte Lösung für alle Seiten. Wir gehen den Anwohnern nicht auf den Keks. Das Bad schimmert blau, der Sommer ist da, die Musik ist schön, die Laune oben. Warum sich noch über irgendetwas aufregen?

Wir wissen, dass es am 2. Juli definitiv zu laut war. Dann wälzt man sich in der Hitze im Bett, das Fenster steht offen und aus der Ferne bummert es. (Wobei wir inzwischen gehört haben, dass besonders das Gegröhle ins Mikrofon gestört haben soll und das hat es bei uns NICHT gegegeben. Es gibt wohl noch andere Radaubrüder da draußen.) Jedenfalls sehen wir diesen Umstand ein. Partys funktionieren auch mit weniger Schalldruck, nicht (nur) auf die Bässe, auf die innere Einstellung kommt es an.

Dass das ganze so hochgekocht ist, wollten wir nicht. Deshalb sind wir auch froh, dass nun hoffentlich wieder ein ruhigeres Fahrwasser erreicht ist und alle weiterhin an der glücklichen, beschaulichen, vielseitigen, schönen und vor allem gemeinsamen Stadt Hannover arbeiten.

Unser Beitrag soll mit Dick Le Heads Seelenmassage am Freitag, ab 21 Uhr ein guter Auftakt sein: Love, Peace & Happiness!

Written by gg in: 2010, Akut! |
Jul
12
2010
0

Zarte Pflänzchen der Hoffnung

Morgen mehr.

Written by gg in: 2010, Akut! |
Jul
09
2010
0

Heute kein Club am Pool!

Nochmal in aller Deutlichkeit: sowohl heute, Freitag, 9.7.2010 (als auch höchstwahrscheinlich in Zukunft) fällt der Club am Pool im Limmer Volksbad aus.

Die HAZ hat auch ein paar Zeilen fallen gelassen. Ansonsten merkt man den Unmut auch bei Facebook.

Schade, aber so ist es. Man kann endlich wieder ruhig schlafen. Schön, nicht wahr?

Written by gg in: 2010, Akut! |
Jul
08
2010
6

Limmer Volksbad goodbye - Der Ausfall!

Da liegen sie hinter uns: fünf zuckrige Jahre, aufgereiht wie Perlen. Eine glitzernde Kette in dunkler Nacht. Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist. So heißt es. Nur wen fragt man, wann es für wen am Schönsten ist? Fünf Jahre trafen wir uns freitags im Limmer Volksbad. Heiße Freitage waren heiß, warme Freitage waren warm und wenn es stürmte, regnete und der Sommer herbstlich war, dann war uns immer noch warm ums Herz, denn ein paar von euch waren immer da.

Es gibt Menschen - und das sind Viele - die liegen des Nachts in ihren Betten, denken an Ratenzahlungen, die Erziehung ihrer Kinder, die Verklinkerung des Carports. Sie leben ihr gerechtes Leben. Sie schaffen, sie bauen, sie haben nette Kollegen, blonde Kinder, praktische Autos. Sie liebten die Ekstase der Nacht in einem gewissen Alter. Und dann sahen sie, dass es gut war.

Und dann gibt es Menschen - und derer sind auch Viele - die laufen des Nachts durch ihre Stadt. Sie denken an den Abend und keinesfalls den Morgen. Sie lieben ihre Gegenwart. Sie tanzen, sie trinken, sie entdecken Menschen in einer Nacht, sie erzählen, sie labern, sie lieben, sie lallen. Sie sind die Ekstase der Nacht. Und dann kommt der Morgen.

Eine Stadt ist immer ein Kompromiss. Wir haben Regeln, fürs Zusammenleben. Wir haben sehr viele Regeln. Denn wir sind die Krone der Zivilisation. Eine moderne Stadt, angetrieben durch zwei Drittel Kernspaltung und ein Drittel Verbrennung fossiler Mikroorganismen (und bisschen Wind und Sonne.) Fast soviele oder mehr Einwohner wie Rom, Damaskus, Theben in ihrer Blüte. Köln, 1.000 Jahre lang die größte Stadt im teutschen Mittelalter, hätte 20 mal bei uns wohnen, leben, arbeiten können. Eine Stadt ist ein Wunder. Eine Stadt besteht aus Steinen und Erde, aus Fleisch und Blut, aus Tinte und Papier, aus Gefühlen und Gedanken, aus Wünschen und Hoffnung.
Jede Stadt ist die Stadt auf dem Hügel, ihre Lunge ist unsere Lunge, ihr Herz unser Herz, ihr starker Arm schlägt uns oder umfasst uns, sie ist unser Geist und unser After, sie ist für uns da, der Durstige sei getränkt und der Ruhebedürftige ruhe. Die Stadt ist unser Leben. Deshalb nehmen wir in ihr und für sie gegenseitig Rücksicht auf unsere unterschiedlichsten Bedürfnisse. Das gilt für alle.

Verzeiht den Moment der Melancholie und der tieferen Gedanken. Wir hatten Spaß, ihr hattet Spaß. Das ist zu Ende.

Ein paar Beobachtungen:

Im Gegensatz zu anderen Feiern, gab es bei uns keine Skrupel, warum sollte man lange beobachtend um die Tanzfläche schleichen, wenn doch das wahre Leben genau in ihrer Mitte lag. Tanzt, tanzt, so schnell die Winde tragen. Tanzt, tanzt, denn der DJ beherrscht sein Handwerk. Tanzt, tanzt, und schon graut der Morgen.

Wasser ist Magie. Die Kerzen, die Lichter, die Verheißung der Frische, das Plätschern und der spiegelnde Mond. Kleine Wellen und große Kreise. Zärtlich umschlungene Pärchen, die baumelnden Beine der Menschen am Rand, tief ins Gespräch versunkene Spaziergänger am anderen Ufer und im Hintergrund leuchtet die Rutsche, unser Wahrzeichen und Motiv.

Nirgendwo war der Sommer so schön. Nach der langen Radtour durch die Nacht, betrat man einen erleuchtete Wunderwelt mit guten Freunden und guter Laune. Der Club am Pool war nur möglich, dank der positiven Energie vieler strahlender Menschen. Die Deko und Beleuchtung, die Zelte und Möbel, die Musik - das waren nur Bausteine. Erst die entspannte und trotzdem detailverliebte Arbeit hat aus diesen Bausteinen ein schönes Schloss gebaut. Ein Versailles in Hannover, ein Strandclub in Bali, ein Palast in Marrakech, das innere Italien - Fernweh auf den Punkt gebracht.

Nun werde es grau, es werde Alltag, es werde Herbst. Lasst uns kräftig, mutig, schön sein.

Denn hier die Fakten: Es gibt keinen Club am Pool mehr. Alle Termine fallen aus. Es gab Beschwerden aus der erweiterten Nachbarschaft bei der Stadt. Deshalb ist nun alles zu Ende.

Wer hat Schuld? Wir. Zuviel Lärm, zuviel Energie. Es gibt ein Recht auf Ruhe. Es lebe hoch.

Written by gg in: 2010, Akut! |
Jul
03
2010
0

9. Juli 2010 - Club am Pool im Limmer Volksbad

09072010


Das WM-Achtelfinale in Neuauflage im Limmer Volksbad. England gegen Deutschland. Hier wird es aber nichts mit Gegnerschaft. In enger Umarmung ballern wir uns UK-Beats, Breaks und Sounds um die Ohren. Very special, very geil. Voller Spannungsbögen und unerwarteter Aktionen. Traumtore für Traumohren.
Die Spielvorteile liegen sicherlich auf britischer Seite, da Oonops Plattenkiste bestimmt die ein oder andere britische Perle hütet.


CLUB AM POOL im LIMMER VOLKSBAD
Breaks & Beats von
Oonops & Danny Delight
Freitag, 9.7.2010, ab 21 Uhr
Eintritt: 5 €


Written by gg in: 2010, Ausgehen! |

Powered by WordPress | Theme: Aeros 2.0 by TheBuckmaker.com